Italien,  Marta,  Reiseblog

In Marta am Lago di Bolsena angekommen

Früh am Morgen sind wir in Como aufgebrochen, um die knapp 550 km lange Strecke von Como nach Marta am Lago di Bolsena weiterzufahren.

Diese Strecke bietet nicht viel sehenswertes und gerade das Teilstück von Mailand bis Bologna zieht sich mehr oder weniger gerade durch die Landschaft wie ein Kaugummi 😉

Mit einem Halt an einer der zahlreichen und sehr gut ausgestatteten Rastplätze fuhren wir die Strecke weiter bis zur Ausfahrt in Richtung Orvieto, wo wir die Autobahn E35 verließen. Wir fuhren die nun noch knapp 40 km in Richtung Montefiascone und von dort weiter nach Marta, wo wir unser gebuchtes Hotel Relais del Lago schon kurz hinter der Ortseinfahrt auf der linken Seite fanden.

Wir wurden an der Rezeption nett begrüßt und der Check-In erfolgte schnell. Sodann konnten wir schon unser Reisegepäck aus dem Auto ausladen und auf unser Hotelzimmer bringen. Die Fahrräder durften wir nahe der Rezeption hinter einem Treppenaufgang abstellen.

Nachdem wir uns etwas akklimatisiert und frisch gemacht hatten, begaben wir uns am frühen Abend auf einen kleinen Spaziergang entlang der kleinen Uferpromenade von Marta am Lago di Bolsena. Anschließend ging es dann zum Abendessen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.