Galiläa,  Israel,  Nazareth,  Reiseblog,  See Genezareth

Israel-Rundreise – Tag 3 – Galiläa – See Genezareth – Capharnaum – Tabgha – Galiläa

Am heutigen Freitagmorgen treffen wir uns nach dem Frühstück mit einem Bewohner des Kibbutz Ashdod Yaacov, dessen Name Hagai lautet. Hagai möchte uns durch das Kibbutz führen und uns das Kibbutz Areal und die Bedeutung eines Kibbutz erklären.


Danach geht es in Richtung See Genezareth, wo wir zunächst am Jordan gelegen die neue Taufstelle von Johannes Namens Jardenit anschauen werden.


Dann fahren wir weiter zum Capharnaum (The Town of Jesus) – auch Capernaum oder Kafarnaum genannt, wo Jesus angeblich längere Zeit mit Petrus gelebt hat und heute noch Reste der Weißen Synagoge zu finden sind.

„Als Jesus hörte, dass Johannes ausgeliefert worden war, kehrte er nach Galiläa zurück. Er verließ Nazaret, um in Kafarnaum zu wohnen, das am See liegt, im Gebiet von Sebulon und Naftali.“

– Matthäus 4, 12–13 (Einheitsübersetzung)


Anschließend fahren wir direkt zum See Genezareth und unternehmen dort eine Bootsfahrt über den See mit Blick auf die Golanhöhen und Jordanien.

Unsere jüdische Reiseleiterin singt für uns während der ca. 90-minütigen Bootsfahrt ein bekanntes israelisches Lied 🙂

Im Anschluss daran legen wir die Mittagspause in einem nahe dem See Genezareth gelegenen Restaurant ein und bekommen dort den so vielfach gelobten „Petrusfisch“ in gegrillter Form serviert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gut gestärkt geht es nun weiter auf den Berg der Seligpreisungen, von wo aus man einen wundervollen Ausblick über den See Genezareth und auf das wundervolle Panorama Galiläas hat.

Ganz oben auf dem Berg befindet sich die Kirche der Seligpreisungen und ein Kloster. Die Außenanlage ist wunderschön angelegt.

Nach christlicher Überlieferung soll es sich hier um den Ort handeln, an dem Jesus von Nazareth die Bergpredigt gehalten hat, die mit den Seligpreisungen beginnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum krönenden Abschluss des Tages geht es dann noch zur Kirche der Brotvermehrung in Tabgha, am Nordufer des Sees Genezareth gelegen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.