Sweet_Home
Badezimmer 1.OG,  Blog,  Sweet Home

Behebung des Wasserschadens fortgesetzt

In dieser zu Ende gehenden Woche waren wir nicht untĂ€tig 🙂 So haben wir die Fliesen soweit fertig geklebt und verfugt, sodass die Badewanne wieder zurĂŒck ins Badezimmer ziehen kann.

Doch zunĂ€chst einmal haben wir heute die DuschwandtĂŒr wieder montiert, damit wir dann mit der feststehenden Glaswand an der Badewanne die AbstĂ€nde & Masse exakt genug bestimmen können.

Dann wurde die Badewanne auf ihren neuen Badewannenfuß gestellt (auf einen StyroportrĂ€ger verzichten wir), in der Ecke positioniert und in die Waage gebracht. Anschließend wurde der untere Badewannenrand an beiden WĂ€nden markiert, damit dann die Randbefestigungen angebracht werden konnten. Dies hieß also zunĂ€chst einmal die Badewanne noch einmal wegzunehmen, um dann die Löcher fĂŒr die Wandbefestigungen zu bohren. Ein Kraftakt, da es sich ja um eine Stahlbadewanne handelt, die ca. 55 kg wiegt.

Als das dann geschehen war und die Badewanne noch ihr Dicht- und Schallschutzband am Rand geklebt bekommen hatte, wurde die Badewanne wieder an ihrer Endposition platziert und noch einmal wurde geprĂŒft, ob die Badewanne immer noch in der Waage ist. Mittels der Randbefestigungen wurde die Badewanne dann an den WĂ€nden befestigt.

Zum Schluss des heutigen Tages haben wir dann noch den Extenderabfluß an der Badewanne montiert. Abschließend wurde noch die Badewannenarmatur installiert.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.